Filmtipps, die nicht nur den Herbst verschönern

Filmtipps, die nicht nur den Herbst verschönern

Die Tage werden kürzer, die Nächte länger. Der Herbst als farbenprächtige Jahreszeit lädt geradezu dazu ein, still zu werden und den wirklich wichtigen Fragen im Leben nachzusinnen: Das kann während eines Spazierganges im Wald, aber auch mit guter Literatur sein. Oder aber mit einem guten Film. Welche Filme diesen Herbst eine ganz besondere Botschaft für Sie haben, können Sie hier lesen:

Das Leben des Heiligen Augustinus


Kaum ein anderer Heiliger kann Augustinus das Wasser reichen, wenn es um ein lasterhafteres Leben vor der Begegnung mit Gott geht. Bevor Augustinus sich aus den Schlingen der weltlichen Gelüste befreien konnte und sich voll und ganz Gott zuwandte, war er nicht nur der Schönheit der Frauen, sondern auch gewissen Machteinflüsterungen treu ergeben. Seine Mutter, die heilige Monika, wurde aber nicht müde, für ihren Sohn zu beten. Jahr für Jahr, Monat für Monat und Tag für Tag flehte, weinte und betete sie für Augustinus – bis Gott ihre Gebete erhörte ... "Das Leben des Heiligen Augustinus" – ein höchst sehenswerter Film, der 5 Sterne und mehr verdient hat.


Barabbas – der Film



Der römische Statthalter Pontius Pilatus muss entscheiden, welchen Gefangenen er begnadigen soll: Jesus von Nazaret, der von vielen als Messias hoch gefeiert wird, oder Barabbas, einen Mörder und Aufrührer. Das Volk entscheidet sich für Barabbas. Doch wer ist Barabbas? Dieser Film zeigt seine Geschichte – eine unglaubliche Geschichte, die eine große Botschaft hat ... Das historische Action-Drama beruht auf den gleichnamigen Weltbestseller von Pär Lagerkvist, der mit seinem Werk mit dem Literatur-Nobelpreis ausgezeichnet wurde.




Bruder Sonne, Schwester Mond

Der junge Franz von Assisi verzichtet auf jedweden Luxus, den er dank seiner wohlhabenden Herkunft genießen könnte. Statt Punk und Reichtum wählt er die absolute Armut und entsagt allen weltlichen Verlockungen. Als selbst der Papst vor ihm niederkniet, wird klar, wie authentisch seine Glaubensentscheidung auch für die katholische Kirche ist. Ein wunderbarer Film!




Die Kreuzritter 9 – Die heilige Rita

Die schöne Rita heiratet Paolo, der einer reichen und einflussreichen Familie entstammt. Während Rita fest an die Liebe und an das Gute im Menschen glaubt, schlägt ihr vonseiten Paolos Familie Lieblosigkeit und Hartherzigkeit entgegen. Doch Rita lässt sich nicht entmutigen. Sie geht ihren Lebensweg: mutig, stark, aber auch mit Tränen in den Augen. Auch wenn der Film "Die heilige Rita" die historischen Spuren der echten heiligen Rita an manchen Stellen verlässt, ist dieses Historien-Drama höchst sehenswert!

Liebe wird wachsen – Die große Janette Oke-Spielfilmreihe

Die junge Marty zieht mit ihrem Ehemann Aaron voller Hoffnung und Zuversicht in den Westen, um ein neues, besseres Leben zu beginnen. Ein schwerer Schicksalsschlag trübt das junge Glück. Aaron stirbt und lässt seine schwangere Frau zurück. Marty scheint an ihrem Schmerz fast zu zerbrechen. Die Vernunftehe, die sie mit dem Witwer Clark Davis eingeht, scheint ihren Schmerz nur zu verstärken – bis zu jenem Tag, an dem sie die Liebe neu entdeckt. "Liebe wird wachsen" – ein höchst sensibler Film mit einer großen Botschaft! Wunderbar!

Mutter Teresa – Heilige der Dunkelheit

Das Leben, Wirken und Streben nach Gott und der Liebe, vor allem aber der unermüdliche Kampf Mutter Teresas um die gelebte Nächstenliebe macht diese Dokumentation zu einem Film-Must-Have der Extraklasse. Kaum ein anderer Film kann die Herzen mehr berühren als diese authentische Dokumentation einer Frau, die den Menschen so viel Liebe gab – ohne jedoch die Liebe selbst in ihrem Herzen zu spüren. "Mutter Teresa – Heilige der Dunkelheit" – eine Dokumentation, die Sie gesehen haben sollten!






Fireproof 


Diesen Film müssen Sie gesehen haben: Caleb und Catherine Holt stecken in einer Ehekrise, die nur einen Ausgang zu kennen scheint: die Trennung! Doch noch bevor die Beziehung gänzlich zu zerbrechen scheint, schreitet Calebs Vater John versöhnlich ein. Er schlägt seinem Sohn ein Experiment vor, das sein Leben verändern soll. Und es verändert sein Leben tatsächlich. Doch nicht nur sein Leben erfährt eine wundersame Erneuerung. Auch die Menschen um ihn herum scheinen sich zu verändern ...



Ihr Name war Maria


Ostern 2012 war dieser Zweiteiler in Italien DAS Fernsehevent. Papst Benedikt XVI. lobte Alissa Jung für ihre glaubhafte Darstellung persönlich, die als Hauptdarstellerin die Gottesmutter Maria in dem Drama verkörpert. Der Film zeigt Marias Leben von Kindesbeinen an bis zu dem Zeitpunkt der Auferstehung ihres Sohnes, wie es noch kein anderer Film je getan hat. Authentisch, ausdrucksstark und mit starken Emotionen spielt sich die Hauptdarstellerin in die Herzen der Zuschauer. Grandios und unbedingt sehenswert!