Augenzeugenbericht: Bist du die Frau von Gott?

Die Schuhe


Ein Augenzeugenbericht aus New York an einem kalten Dezembertag:


Ein kleiner Junge, ungefähr acht Jahre alt, steht barfüßig auf dem Gehweg vor einem

Schuhgeschäft.

Er späht durch das Schaufenster und zittert vor Kälte. Eine Dame nähert sich dem Jungen und sagt:

"Mein Kleiner, warum schaust du so ernst in das Schaufenster?"

"Ich habe Gott gebeten, mir ein Paar Schuhe zu geben", antwortete der Junge.


Die Dame nimmt ihn an der Hand, geht in den Laden und bittet den Angestellten, dem Jungen sechs Paar Socken zu bringen. Dann bittet sie auch um eine Schüssel Wasser und ein Handtuch.

Er bringt alles schnell herbei.

Sie fährt den Kleinen zum hinteren Teil des Ladens, zieht ihre Handschuhe aus, kniet nieder, wäscht seine kleinen Füߟe und trocknet sie mit einem Handtuch ab.

Nachdem sie dem Jungen Socken angezogen hat, kauft sie ihm ein Paar Schuhe, verschnürt die restlichen Socken und gibt sie ihm. Sie streichelt seinen Kopf und sagt:

"Da, Kleiner, fühlst du dich jetzt besser?"

Als sie sich zum Gehen wendet, ergreift der erstaunte Junge ihre Hand, schaut sie mit Tränen in den Augen an und fragt ernsthaft: "Bist du Gottes Frau?"


(Autor unbekannt)